Wir möchten auch 2021 wieder einen Qualifizierungskurs für ehrenamtliche Trauerbegleiter:innen ausrichten und beteiligen uns dafür am diesjährigen Förderprogramm der Volksbank Rhein-Ruhr.
Diese bietet u.a. Vereinen die Möglichkeit, unter dem Motto #herzensangelegenheiten Projekte vorzustellen, die sie bei entsprechender öffentlicher Resonanz unterstützt.
Über 130.000 Euro schüttet die Volksbank Rhein-Ruhr jährlich für derart förderungswürdige Projekte aus. 76% aller Anfragen erhalten eine Unterstützung.

Daher möchten wir Sie bitten, unter www.foerderprogramm-rhein-ruhr.de unser Projekt Trauerbegleiter-Qualifizierung zu voten. Sie können dort einmal täglich abstimmen.
Vom 1.3. bis zum 30.9.2021. Je mehr Menschen für unser Projekt stimmen, umso wahrscheinlicher ist es, dass wir ein entsprechendes Schulungsangebot realisieren können.

Unsere Trauerbegleiter-Qualifizierungen werden nicht von Krankenkassen & Co. subventioniert und sind daher grundsätzlich nur durch Spenden möglich.
Das gilt für alle Hospizdienste und damit natürlich auch für unser Ambulantes Hospiz Oberhausen.
Gerade deshalb ist es wichtig, auch hier im Voting eine relevante Stimmenzahl zu erzielen.
Wir freuen uns auf Ihre Stimme.